Kristina, Annabel und Louis sagen Tschüß

Praktikant Louis Fotostudio Witten Kristina Bruns

Autor

Kategorien Portrait | Praktikanten

Die letzten zwei Wochen sind nur so verflogen und nun neigt sich mein Praktikum im Fotostudio Witten dem Ende. In meiner Praktikumszeit habe ich viele verschiedene Aufgaben rund um das Thema Fotografie absolviert. Darunter zum Beispiel die Aufgabe, eine bestimmte Farbe zu fotografieren oder verschiedene Perspektiven für meine Fotos einzunehmen. Diese haben mir sehr viel Spaß bereitet und mich vor immer neue Herausforderungen gestellt. Besonders gut gefallen hat mir die Aufgabe, sich eine Geschichte auszudenken und diese mit Figuren umzusetzen. Zwar bekam man viele verwunderte Blicke von Passanten zugeworfen, da man eine Plastikfigur fotografierte, jedoch waren diese schnell vergessen und man konnte sich voll und ganz auf die kreative Umsetzung konzentrieren. Auch nachdem mein Praktikum beendet ist, möchte ich manche der Aufgaben in meiner Freizeit wiederholen und versuchen, mich weiter zu verbessern. Des Weiteren habe ich es gelernt, mit dem Graphikstift als Mausersatz umzugehen und meine Bilder zuzuschneiden. Doch neben all den praktischen Aufgaben wurde uns auch Wissen zur Geschichte der Fotografie sowie zur Beleuchtung vermittelt. Während der Zeit im Studio konnten wir jederzeit Fragen stellen und waren umfassend mit Getränken und Co versorgt. Insgesamt kann ich ein Praktikum bei Kristina für jeden Fotografiebegeisterten nur empfehlen und möchte mich für die herzliche Aufnahme im Studio bedanken!

Annabel

 

Die letzten drei Wochen Praktikum im Fotostudio Witten haben mir sehr viel Spaß und Freude bereitet. Ich wurde freundlich und gut aufgenommen und man hat sich für mich Zeit genommen und wenn ich mal eine Frage hatte, wurde sie mir auch dementsprechend ausführlich beantwortet. Am Anfang des Praktikums habe ich eine Mappe mit Aufgaben bekommen, die während des Praktikums, als auch Zuhause fertigestellt werden sollte. Ich durfte mit den anderen Praktikanten einen eigenen Blog schreiben, was für mich sehr lehrreich war. Das Praktikum war insgesamt sehr interessant und es hat immer Spaß gemacht, die Aufgaben zu erfüllen.

Kristina

 

Meine drei Wochen Praktikum enden am Freitag. Auch wenn Kristina meine Chefin ist, sehe ich sie eher so als Kumpelchefin. Wir konnten alle im Praktikum mit ihr auch über ganz verschiedene Themen reden, wärend wir natürlich gearbeitet haben. Gelohnt hat sich das Praktikum auf jeden Fall. Jahrespraktikantin Angelina hat sich viele Gedanken bezüglich der Arbeit für die Praktikanten gemacht. Sie hat eine komplette Mappe angefertigt mit massig theoretischen und praktischen Aufgaben. Diese waren meist spaßig, manchmal vielleicht schwieriger als gedacht oder anstrengend, aber immer spaßig. Das Praktikum hat echt gebockt, man konnte auch richtig viel lernen, und die Leute waren alle ziemlich cool. #Fotostudiowittenrocks

Louis

— Veröffentlicht am 6. Juli 2018 at 10:59