Zwei „JA!“ in Oche

Ja-Hochzeitsfotos fotografiert von Fotostudio Witten - Kristina Bruns

Wiedereinmal rief Aachen für : Zwei „JA!“ in Oche! Doch diesmal zwei ganz besondere „JA!“.

Die standesamtliche Trauung meiner Schwester und Ihres Zukünftigen stand an.  Ich sollte die Trauung offiziell in Bildern festhalten. Uhhhiii! Am letzten Wochenende im Mai ging es also in meine Heimatstadt.

Am Abend zuvor durfte ich noch Floristin spielen und die Gestecke für den Brauttisch am folgenden Tag anfertigen. So stand ich bis kurz vor Mitternacht mit meiner Mutter in der Küche, arrangierte Blumen in kleine Vasen, während sie noch die letzten kuchentechnischen Vorbereitungen traf und wir uns unterhielten. Bienenfreund, Thymian, Gräser, Tausendschön, Pfingstrose, Rosmarien, Amarant und Schafgarbe fanden ihre Plätze in ca. 40 unterschiedlichen Vasen und stellten sich am nächsten Tag als wunderbare Tischdekoration heraus. Meine Schwester war ziemlich begeistert, was mich sehr freute.

Die Nacht etwas kurz, da noch weit über null Uhr mit meinem Vater geredet, ging’s zum leckeren Frühstück und dann auch schon in die Stadt zur Trauung. Diese fand im Aachener Standesamt am Rathaus statt. Zu meiner Überraschung hatten die Beiden den coolsten Standesbeamten Aachens. Diesen hatte ich früher schon häufig erleben dürfen, als ich noch für meinen Ausbildungsbetrieb Fotohaus Preim Hochzeiten fotografierte. Die Trauung war sehr schön und lustig und ich immer am Auslöser.

Nach der Trauung lud das traumhaft schöne Wetter zum Sektempfang und Plausch unterm Garnusturm ein. Dann ging es auch schon in den Garten meiner Eltern und somit zu den Vorbereitungen fürs Mittagessen. Meine Mutter hatte ein sehr leckeres Essen gezaubert, das nun im Garten angerichtet wurde. Alle halfen mit und genossen die Sonne, das leckere Menü und das Miteinander. Später gab es noch Kaffee, mit zahlreichen selbstgebackenen Kuchen. Danach hieß es auch schon wieder Abschied nehmen.

Um 20 Uhr hatte mich das Ruhrgebiet wieder und ein schöner Tag neigte sich, mit einem rotgoldenem Sonnenuntergang, dem Ende zu.

— Veröffentlicht am 10. Juni 2017 at 16:14