Unterwegs mit Praktikantin Ina

Fotografin für Portraitfotografie mit Fotostudio in Witten

Autor

Kategorien Praktikanten

Es ist 9:56. Meine Zugfahrt war kürzer als erwartet und somit bin ich bereits im winzigen Bahnhof von Witten angekommen. Ich mache mich auf den Weg zum Fotostudio und bin ein bisschen aufgeregt, da ich keine Ahnung habe, was mich erwarten wird.

Kristina stellt mir, kurz nach meiner Ankunft, direkt  eine Aufgabe: die Fotochallenge. Davon habe ich vorher noch nie gehört, aber es ist eigentlich ganz einfach: ich schreibe mir Stichworte auf, die mir Kristina sagt, und soll dazu Fotos machen. Also mache ich mich auf den Weg, bewaffnet mit einem Zettel mit etwa 20 Stichwörtern und meinem Handy, das mir als Kamera dient. Bei vielen Dingen habe ich schon eine Vorstellung wie ich die Fotos machen will, bei machen habe ich aber keine Idee wie ich sie fotografieren soll. Ich laufe kreuz und quer durch die Stadt und schieße schließlich doch noch zu jedem Thema ein Foto.

Ich gehe zurück ins Fotostudio und bespreche die Fotos zusammen  mit Kristina. Ich zeige ihr meine selbst gemachten Lieblingsfotos, die ich auf einem USB-Stick mitgrbracht habe. Danach erklärt sie mir noch etwas vom goldenen Schnitt, der Lochkamera und der Ausbildung zum Fotografen. Dieser Praktikumstag ging leider sehr schnell um, ich bin schon gespannt auf morgen.

— Veröffentlicht am 29. Juni 2016 at 15:00