Sonne, Regen und ein Segen

Brautpaar Hochzeitsfotos fotografiert von Fotostudio Witten - Kristina Bruns

Autor

Kategorien Hochzeit

Am 22.08.2017 fand ich mich zeitig in der evangelischen Kirche in Herbede ein. Dort sollte ich die Trauung vom Brautpaar Katrin und Artur begleiten. Die Sonne schien und einige Wolken zogen träge dahin. Wärend die Hochzeitsgesellschaft eintrudelte, hielt ich erste Momente fotografisch fest.

Ich freute mich, dort ein Brautpaar vom letzten Jahr zu treffen und unterhielt mich mit beiden eine Weile. Dann traf die Braut ein. Alle waren nun in der Kirche versammelt, ein letzter Gast parkte mit quietschenden Reifen und eilte noch schnell hinein. Am Altar wartete Artur bereits aufgeregt auf seine Katrin. Diese stieg gerade vor der Kirche aus dem geschmückten Wagen. Ich machte die ersten Brautfotos und verschwand dann ebenfalls in der Kirche.

Der Gottestdienst, wurde von Katrin und Arturs Nichte und Neffe eröffnet. Die beiden Dötze liefen, einen Bilderrahmen haltend in die Kirche ein. Im Bilderrahmen war zu lesen:“Onkel Artur, hier kommt Deine Braut“. Und dann schritt sie auch schon am Arm ihres Burders durch den Mittelgang. Aufgeregt lächelnd trat Sie an Artur heran. Schönes Paar.

Der Gottesdienst war sehr schön. Eine besondere Überraschung bereitete der Pastor, indem er zur Gitarre griff und mit voller Stimme ein Lied anstimmte. Auch der Chor, war einfach toll.

Nach der Trauung ging es zum Landhaus Grum in Hattingen wo Gruppenfotos entstanden und auch Portraits gemacht werden sollten. Doch am Himmel über Hattingen türmten sich immer schwärzere Wolken. Just nach dem letzten Gruppenbild, began es dann auch in dicken Tropfen zu regnen. Alle retteten sich schnell in den Festsaal. Hier hielt ich weitere Momente und Details fest und hoffte auf schnelle Besserung des Wetters.

Irgendwann riß die Wolkendecke auf, der Regen wurde weniger und machte schließlich der Sonne platz. Das war das Startzeichen für die Portraitbilder. Mit etwas Getrickse, damit das schöne Kleid nicht auf dem nassen Boden liegen musste, fotografierte ich das Brautpaar am und um das Landhaus herum. Doch beschlossen wir schnell, die Portraitsession, an einem besserem und vorallem trockeneren Tag, nachzuholen.

Trotz durchwachsener Witterung, war es ein toller Tag, eine schöne Hochzeit und ein fantastisches Paar. Ich freue mich jetzt schon auf das Nachshooting in einigen Wochen.

— Veröffentlicht am 2. September 2017 at 17:08