Murphys Abenteuer

Praktikantin Paulina - Murphys Abenteuer

Durch Kristinas teilweise verrückten und kreativen Ideen habe ich das neue Studio-Maskottchen Murphy auf sein Abenteuer durch die Innenstadt begleitet (und schon wieder lief eine Komische mit Kamera und Plastikfigur durch die Bahnhofstraße). Aufgabe war, ihn etwas erleben zu lassen – also entstanden praktisch wie von selbst Bilder seiner Wanderung durch Natur und urbaner Landschaft vom Studio bis hin zum Wiesenviertel.

Da mir anfangs noch etwas unangenehm war in der Rolle der persönlichen Fotografin einer blauen Spielfigur, versuchte ich möglichst heimlich und schnell ihn auf Mülleimern oder Bänken zu plazieren, um merkwürdigen Blicken und Kommentaren aus dem Weg zu gehen. Nach ein paar Aufnahmen jedoch fand ich mich mit dem Schicksal ab und konnte sogar immer besser damit leben. Schließlich war die Aufgabe das Gegenteil einer Bürde und machte auch ziemlichen Spaß, da man sich in den Blickwinkel einer winzigen Figur im Stadtleben hineinversetzen konnte und immer mehr neue Ideen kamen, die sich zu einer witzigen, im Kinderbuch-Stil entworfener Geschichte verbinden ließen.

Ich ließ ihn also mit Schrecken vor einem übergroßen Autoreifen staunen, über die Mülltonnen-Landschaft der Gastronomie (mit dem gleichen Schrecken) blicken und Früchte aus dem Beet angeln, die er danach bei gemütlicher Pause futtert.

Viel mehr möchte ich aber gar nicht über sein Abenteuer erzählen, sondern Sie als Leser durch die Bilder in der Galerie Ihre eigene Variante der Geschichte ausdenken und erzählen lassen. Ich hoffe, Sie haben Spaß beim Durchschauen und dass Ihnen das ein oder andere Foto zum Schmunzeln bringt.

Wer weiß, vielleicht lässt sich „Murphys Abenteuer“ ja wirklich irgendwann zu einer vollständigen Geschichte verfassen. Potential hätte er.

— Veröffentlicht am 10. August 2017 at 13:29