Mein erstes Portrait – Chilli

Portrait/Paar fotografiert von Fotostudio Witten - Kristina Bruns

Endlich durfte ich mich der, meiner Meinung nach, wichtigsten Praktikanten Aufgabe – Erstes Portrait – im Fotostudio Witten stellen. Mir kam die Ehre zu Teil eine Person meiner Wahl in Kristinas Studio einladen zu können um meine erste Kundensituation zu simulieren. Mehrere Leute aus meinem Umkreis hätten große Lust gehabt so eine Chance nutzen zu können. Allerdings konnte es nur eine oder einer werden. Meine Wahl fiel schlussendlich auf meine Mutter.

Am darauf folgenden Dienstag ging sie meiner Einladung nach und besuchte Kristina, Svenja und mich im Fotostudio Witten. Da sich das gute Wetter dafür anbot, fingen wir mit Portraits außerhalb des Studios an. Um professionell an die Portraits heranzugehen erinnerte ich mich an die Tipps die Kristina mir und Svenja gegeben hat. Bei den unruhigen Hingtergünden wählte ich eine kleinere Blende, ansonsten suchte ich mir gezielt Hintergünde aus, auf denen wenig los war. Als ich meiner Meinung nach draußen fertig war, begab ich mich mit meinem Modell nach drinnen ins Studio. Dort tobte ich mich nochmal richtig aus und probierte herum was so alles mit einer Kamera und einer Softbox möglich war.

Nach vielen Posen und einer Menge Schüssen fehlte nur noch die Unterschrift meiner Kundin unter der Ausstellungserlaubnis und die Datensicherung. Glücklicherweise erklärte sich meine Mutter bereit, uns so ziemlich freie Fahrt für die Bilder zu geben. Als das getan war ging es am nächsten Morgen an die Bearbeitung der Bilder. Meine Auswahl sollte eine ausgewogene Anzahl aus den Bildern draußen und drinnen sein. Allerdings entstanden am Ende einfach mehr Bilder im Studio die der Kundin wahrscheinlich mehr gefallen werden. Als die Retusche getan war und das Format angepasst war, waren die Bilder bereit um ins Internet gestellt zu werden.

Und passend dazu habe ich noch diesen Beitrag für Sie verfasst!

— Veröffentlicht am 23. Juni 2017 at 14:34