HDR – Was ist das?

Fotografin für Portraitfotografie mit Fotostudio in Witten Herbede

Autor

Kategorien Fotokurs

Was ist ein HDR?

HDR steht für „High Dynamic Range“ und bezeichnet ein digitales Bild mit einem hohen Dynamikumfang (Hochkontrastbild), welches große Helligkeitsunterschiede mit hoher Detailgenauigkeit wiedergibt.

Es kommt bei einem normalen Bild schonmal vor, dass Bereiche zu hell oder zu dunkel sind. Hier sind dann keine Details mehr zu erkennen. Bei einem HDR hingegen haben wir es mit einem äußerst kontrast- und detailreichen Bild mit einer gleichmässigen Verteilung der Helligkeit zu tun.

 

Wie entsteht ein HDR?

Ein HDR entsteht durch das Zusammenrechnen von mind. 3 Aufnahmen mittels einer Software (z.B Photomatix) oder sogar schon in der Kamera. Die Aufnahmen sollten jeweils einmal unter-, über- sowie korrekt belichtet werden. Für die Aufnahmen verwendet man möglichst ein Stativ und vermeidet bewegte Motive. Idealerweise liegen sie als RAW-Datei (Rohdatenformat) vor. Doch kann man ein HDR auch von JPG-Dateien errechnen.

Die Software rechnet nun die drei Bilder zusammen, wodurch ein Bild geschaffen wird, welches sowohl in den Schatten als auch Lichtern Zeichnung vorweist.

 

Warum hat ein HDR eine andere Farbgebung?

Die gesättigten Farben eines HDR-Bildes entstehen durch das sog. „Tone Mapping“. Beim Tone Mapping wird der Kontrastumfang eines HDR heruntergesetzt, damit das Darstellen auf handelsüblichen Ausgabegeräten möglich ist. Die meisten Ausgabegeräte stellen eine maximale Farbtiefe von 256 Helligkeitsstufen (8 Bit) dar. Ein HDRI verfügt aber über weitaus mehr Helligkeitsabstufungen. Dennoch hat ein HDR auch auf herkömmlichen Monitoren seinen Reiz, denn die Detailgenauigkeit bleibt trotz Tone Mapping erhalten.

 

Welche Software kann ich zum Erstellen eines HDR nutzen?

Photomatix ist ein umfangreiches und sehr gutes HDR-Programm und kostet ab 29,00 €.

Adobe Photoshop bietet ebenfalls die Möglichkeit, mehre Dateien zu einem HDR zusammenzurechnen.

Gimp ist Freeware und auch hier gibt es die Möglichkeit ein HDR zu erstellen.

Neben diesen sehr guten Programmen steht im Internet weitere Freeware zum Download bereit.

 

Demnächst können Sie hier in einem weiteren Beitrag lesen, wie ein HDRI von der Aufnahme bis zum fertigen Bild erstellt wird.

— Veröffentlicht am 27. Februar 2015 at 12:32